Tauch - TU

Die Sportmedizin beschäftigt sich mit dem Einfluss von Bewegung, Training und von Sport auf die Gesundheit und mit der Vorbeugung, Diagnostik und Behandlung von Sportverletzungen und Sportschäden.

Einfach rauf aufs Rad oder rein in die Laufschuhe? Für Untrainierte kann das Verletzungs- oder Krankheitsrisiken bergen. Lassen Sie sich besser untersuchen, bevor Sie mit dem Training beginnen.

Die sportmedizinische Basisuntersuchung beinhaltet in der Regel:

  • Anamnese
  • Erhebung des Ganzkörperstatus
  • Ruhe-EKG
  • abschließende Besprechung
  • Sofern zusätzliche Untersuchungen medizinisch erforderlich sind - zum Beispiel aufgrund besonderer Risikofaktoren -, kann eine erweiterte Untersuchung wahrgenommen werden.

Hier folgen zusätzlich:

  • Belastungs-EKG
  • Lungenfunktionsprüfung.

Sport-Tauglichkeitsuntersuchungen sind keine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung. Manche Krankenkassen erstatten einen Teil der anfallenden Kosten. Sprechen Sie mit Ihrer Krankenkasse.